Felix Eiffler: Kirche hier und jetzt. Wie wir Gottes Mission treu sind und unserem Kontext gerecht werden, SCM R. Brockhaus 2023, ISBN: 9783417000108, 288 Seiten, 25 Euro.

Die Zahl der Kirchenmitglieder verringert sich dramatisch: Bis 2060 gehören laut der sogenannten Freiburger Studie von 2019 noch halb so viele Menschen der evangelischen oder katholischen Kirche an. FĂŒr Felix Eiffler, Leiter der Forschungsstelle Missionale Kirchen- und Gemeindeentwicklung (Halle), ist das alles kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken und sich entmutigen zu lassen. In seinem Buch „Kirche hier und jetzt – Wie wir Gottes Mission treu sind und unserem Kontext gerecht werden – Theorie und Praxis fĂŒr Gemeinden und GrĂŒnder“ zeigt er ĂŒberzeugend auf, warum und wozu es Kirchen gibt und was ihre Aufgabe von Gott her ist. Er macht Mut, dass die Gemeinden wieder ihre eigentliche Berufung entdecken und diese leben. Dabei gibt er viele hilfreiche, praktische Tipps und Anregungen, wie eine VerknĂŒpfung zwischen Kirche und Umgebung gelingen kann, damit Menschen fĂŒr den Glauben gewonnen werden können. Der Theologe ermutigt Gemeinden, aus der eigenen Subkultur herauszutreten, um den Menschen in ihrem Umfeld zu dienen. Hierbei fließen auch seine Erfahrungen aus den missionarischen Initiativen „Junge Kirche Berlin“ und „GreifBar“ in Greifswald ein: Kirche ist gefordert, sich in die Gesellschaft neu einzubringen, zu hören, zu lernen und sich auf die verĂ€nderten Kontexte in Stadt und Land einzulassen. Felix Eiffler lenkt dabei den Blick auf die individuellen Chancen, die jede Kirche in ihrem spezifischen Kontext hat. ErgĂ€nzt werden die Kapitel mit Berichten von Mitarbeitenden in verschiedenen Gemeinden. Ein nĂŒchternes, augenöffnendes und vor allem – und das ist seine große StĂ€rke – ein ermutigendes Buch, das die Quellen der Mission der Kirchen und jedes Christen aufzeigt und Lust macht, Gottes Berufung ganz konkret zu leben. Felix Eifflers Buch ist ein leidenschaftliches und kluges PlĂ€doyer fĂŒr die Kirchen.
Claudius Schillinger, Journalist, Calw


Dalllas Willard: Gott – Du musst es selbst erleben, Fontis Verlag 2022,  ISBN: 9783038482376, 720 Seiten, 29,50 Euro.

Endlich liegt der 1998 erschienene Klassiker von Dallas Willard „The Divine Conspiracy“ nun mit „Gott ­– Du musst es selbst erleben“ auf Deutsch vor. Darin entfaltet der 2013 verstorbene evangelikale Vordenker in seinem wahrhaft markanten Werk auf 720 Seiten eindrucksvoll, warum Jesus nachzufolgen nicht bedeutet, ein christliches Regelwerk oder einen bestimmten Lebensstil einzuhalten. Vielmehr geht es darum, Jesus Christus Ă€hnlicher zu werden. Dem Theologen ist es ein Herzensanliegen, das Reich Gottes den Menschen anschaulich und begeisternd vor Augen zu stellen – und das ist ihm gelungen! In dem Schwarzbrot-Buch zeigt er ĂŒberzeugend auf, wer Jesus war, was das Leben mit ihm bedeutet und wie es in die Freiheit fĂŒhrt. Dallas Willard verdeutlicht, dass Jesus Christus der grĂ¶ĂŸte Schatz fĂŒr jeden darstellt und Gottes Sohn der Angel- und Drehpunkt der Weltgeschichte ist.
Themen wie SĂŒndenvergebung, das wahre VerstĂ€ndnis der Seligpreisungen, aber auch der Umgang mit Reichtum und das Gebet werden tiefgrĂŒndig entfaltet. Dallas Willard gelingt es, dass die Botschaft von Jesus, dem Reich Gottes und dem ewigen Leben fĂŒr seine Leserinnen und Leser verstĂ€ndlich und konkret lebbar wird. Er beweist auch, dass das Wissen ĂŒber Gott, die geistliche Natur des Menschen und ethisch-moralische Forderungen sich nicht auf diese Welt und die naturwissenschaftliche Forschung reduzieren lassen.
Claudius Schillinger, Journalist, Calw


Timothy Keller: Über den Tod. In Sterben und Tod die Hoffnung behalten, Brunnen Verlag 2023, ISBN: 9783765543821, 96 Seiten, 12 Euro.

Unsere westliche Gesellschaft hat den Tod nahezu komplett tabuisiert. WĂ€hrend vieles öffentlich seziert wird, schweigt man sich ĂŒber das Sterben und was danach kommt, eher aus.
Tim Keller begegnet dieser Sprachlosigkeit mit seinem nun auf Deutsch erschienenen kleinen Buch „Über den Tod“. Auf 90 Seiten setzt er sich mit der menschlichen Angst vor dem Tod, die er in einer ĂŒbersteigerten Suche nach diesseitigem GlĂŒck sieht, auseinander. „Der Tod ist die große Beleidigung“ fĂŒr das postmoderne Fortschrittsdenken, ebenso die Angst vor der Sinnlosigkeit des Lebens, wenn nichts wirklich Bestand hat.
EinfĂŒhlsam und zugleich stringent nimmt Keller die EinwĂ€nde und Nachfragen von Glaubenskritikern auf und vermittelt zugleich die christliche Hoffnung angesichts des Todes – die den Tod zwar als RealitĂ€t wahrnimmt, aber zugleich um seine letztliche Überwundenheit durch Jesu Tod am Kreuz bereits weiß.
Die dt. Ausgabe des Buches ist um ein drittes Kapitel ergĂ€nzt: Der Autor erkrankte kurz nach Veröffentlichung der Originalausgabe an BauchspeicheldrĂŒsenkrebs. Ähnlich wie bei C. S. Lewis (dort ĂŒber das Thema Trauer) bekommen die Gedanken von Keller durch das Kapitel „Was meinen Glauben stark macht im Angesicht des Todes“ eine noch tiefere, existentielle Bedeutung.
Ein gewinnbringendes Buch: als Geschenk, als GesprĂ€ch fĂŒr zweifelnde Arbeitskollegen und Nachbarn oder fĂŒr die eigene LektĂŒre!
Andreas Schmierer, Vikar, Dornstetten


Kerstin MĂŒllers: Sei mit uns in deiner Liebe. Gebete und Texte fĂŒr das Kirchenjahr. Neukirchener 2023, ISBN: 9783761569108, 263 Seiten, 26 Euro.
Manchmal fehlen mir die Worte. Weil ich so viel rede und schreibe. FĂŒr Gottesdienste. FĂŒr die Schule. FĂŒrs Ehrenamt. Da kommt das Buch der ReligionspĂ€dagogin und Krankenschwester Kerstin MĂŒllers gerade recht: Sie hat fĂŒr diesen Band lyrische Kurzformen und Gebete, die ans Kirchenjahr angelehnt sind, verfasst. Von A wie Abschied bis Z wie Zweifel finden sich beinahe zweihundert kurze Texte, die trösten, die Perspektive wechseln, aufrĂŒtteln oder ermutigen.
Ein jahreszeitliches Verzeichnis aller Texte sowie ein Stichwortregister helfen beim schnellen Finden fĂŒr gottesdienstliche Zwecke.
Dieses Buch ist voller inspirierender Texte fĂŒr alle, die verkĂŒndigen und feiern: kreative Gottesdienste oder Andachten in unterschiedlichen Settings. Zugleich kann das Buch auch als Begleiter fĂŒr die eigene Stille Zeit vor Gott dienen.
Andreas Schmierer, Vikar, Dornstetten


Maria Herrmann, Florian Karcher (Hg.): anders. denn Kirche hat Zukunft. Wie Fresh X neue Wege gehen, Herder Verlag 2022, ISBN: 978-3-451-39236-8, 272 Seiten, 26 Euro.
Der Titel des Buches bringt die Fresh Expressions of Church-Bewegung (FxC) gut auf den Punkt: anders. Kulturell, strukturell und ekklesiologisch will FxC neue Wege gehen.
Im vorliegenden Buch werden dabei zahlreiche Praxisbeispiele, theoretische Einsichten und Hoffnungsbilder einer Kirche der Zukunft versammelt.
Die Breite der FxC-Bewegung sowie die vielfĂ€ltigen AnknĂŒpfungspunkte (Gemeinwesenorientierung, digitale Gemeinde, neue Formen von SpiritualitĂ€t) kommen in diesem Sammelband, an dem mehr als 25 Autorinnen und Autoren mitgewirkt haben, zum Ausdruck.
„anders“ ist ein lesenswerter Impulsgeber, der in thematischer FortfĂŒhrung des von Pompe/Todjeras/Witt herausgegebenen dt. Standardwerks (Fresh X – Frisch. Neu. Innovativ. Und es ist Kirche, Neukirche-Vluyn 2016) ĂŒberblicksartig ĂŒber neuere Entwicklungen und kirchentheoretische Einsichten der FxC-Bewegung informiert.
Andreas Schmierer, Vikar, Dornstetten


Miriam HĂ€hne, Katrin Rouwen unter Mitarbeit von Karsten MĂŒller: Actionbound. Smartphone-Abenteuer in der Praxis mit Kindern und Jugendlichen, neukirchener/ejw-Buch 2022. ISBN. 9783761567807, 173 Seiten, 22 Euro.

Actionbound, was ist denn das? So ging es mir, als Vikarskollegen von diesem medienpÀdagogischen Konzept berichteten, dass sie wÀhrend der ersten Corona-Wellen in ihren Gemeinden in der Konfirmanden-Arbeit erfolgreich eingesetzt haben.
Dabei handelt es sich um verschiedene Rallyes (Schnitzeljagden), die mithilfe digitaler Technik zu analogem Spielspaß mit Lerneffekt fĂŒhren sollen.
Mit dem vorliegenden Arbeitsbuch haben die Autorinnen einen hilfreichen Ratgeber verfasst, der gleich drei Funktionen vereint: 1.) Die Grundlagen und medienpĂ€dagogischen HintergrĂŒnde des App zu beleuchten; 2.) zehn komplett fertige Bounds zu biblisch-christlichen Themen vorzustellen (inkl. kostenlosem Zugang); sowie 3.) eine Anleitung fĂŒr die Erstellung und Entwicklung eigener Bounds innerhalb der App zu liefern.
Fazit: Ein Spielekonzept fĂŒr Kinder-, Jugend- und Konfi-Gruppen, das moderne Technik pĂ€dagogisch sinnvoll einsetzt und fĂŒr besondere Aktionen in der Gemeinde geeignet ist.
Andreas Schmierer, Vikar, Dornstetten