Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag mit Johannes Gerloff

Der Tempelberg in Jerusalem ist einer der umstrittensten heiligen Orte der Welt. Auf seinem Plateau stand einst der unter Salomo erbaute Tempel, später der unter Herodes wiederauferbaute Tempel, in dem auch Jesus und die ersten Christen beteten. Heute ist vom jüdischen Tempel nur noch die sogenannte Klagemauer erhalten. Auf dem Plateau selbst wurde der muslimische Felsendom errichtet, auf der Südseite die al-Aqsa-Moschee. Wie geht der Staat Israel mit dieser Herausforderung um?

Johannes Gerloff, Jahrgang 1963, ist Journalist und Autor mit dem Schwerpunkt Israel und Naher Osten. Er ist im Nordschwarzwald aufgewachsen und hat in Tübingen, Vancouver/Kanada und Prag/Tschechien Theologie studiert. Seit 1994 lebt er in Jerusalem. Er ist verheiratet mit Krista, die aus Prag stammt. Sie haben fünf Kinder.