Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Für immer mehr Menschen ist die Vorstellung eines Himmels unrealistisch und eine Erfindung des menschlichen Geistes. Dem steht die Wirklichkeitsauffassung der Bibel entgegen und die Glaubenserfahrung der Christen über Jahrtausende hinweg. Ist diese Hoffnung nicht ein „billiges“ Vertrösten armer Seelen auf das Jenseits? Anders die Bibel: Die Dimension einer unsichtbaren Wirklichkeit schließt das gegenwärtige Leben eines Christen ein und kommt nicht erst nach seinem Tod zur Sprache.

Biblische Texte sprechen in einer verblüffenden Art konkret und realistisch von jener unsichtbaren Wirklichkeit. Für unsere neuzeitlichen Ohren wirkt dies fremd und theoretisch, ja fast anstößig. Und doch sind es Vorstellungen, Erfahrungen und Eindrücke, die weit ab von einem bloßen „ewigen Leben“, süßen Engelsvorstellungen oder bedrohlich anmutenden Endzeitszenarien liegen.

Man kann die Existenz eines Himmels, wie die Bibel ihn zeigt, nicht beweisen. Doch die geschilderten Sichtweisen und Erfahrungen machen auch Menschen in einer modernen Welt Mut, mit mehr zu rechnen als mit dem, was man nur mit den eigenen Augen sieht. Die biblische Himmelsperspektive ist in der Lage, Orientierung zu geben, Gewissheit zu vermitteln und verlässliche Hoffnung zu begründen.

Der Referent Wilfried Veeser, Jahrgang 1956, ist seit 1999 Pfarrer in der Evang. Kirchengemeinde in Dettingen unter Teck. Er führt eine Praxis für Coaching und Beratung und bildet seit über 30 Jahren Menschen im Bereich von Seelsorge und Lebensberatung aus. In seinen Publikationen unterstütz er u.a. Eltern in Erziehungsfragen, Menschen im Umgang mit besonderen nahestehenden Angehörigen und Christen in Fragen ihrer Lebensgestaltung.