Beiträge vom 4. Herbstfest Oberschwaben online zum Download

Wilhemsdorf. „Jesus verbindet“ – unter diesem Motto trafen sich über 500 Menschen zum 4. Herbstfest Oberschwaben in Wilhelmsdorf. Eine breite Allianz von Gemeinden und Verbänden aus dem evangelischen und katholischen Bereich hatte zum 4. Mal in die Riedhalle eingeladen. Begleitet von der Band „Soli Deo Gloria“ unter der Leitung von Matthias Lyding erlebten die Besucherinnen und Besucher einen abwechslungsreichen Tag mit spannenden Impulsen für ihren Glauben.

Rainer Holweger untermalte seine Predigt mit eigenen Cartoons und legte den Schwerpunkt besonders auf die schwächeren Mitglieder in der Gemeinde Jesu. Holweger unterstrich in seiner Predigt:  „Jesus hat die einzigartige Gabe, unsere Schwächen in seine Stärken zu verwandeln.“

Die ‚Himmelsleiter‘, die Himmel und Erde verbindet, wird von oben nach unten gebaut – und nicht umgekehrt!
Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein, Tübingen

Hans-Joachim Eckstein, Professor für Neues Testament und vielgefragter Autor und Referent, erinnerte in seinem Vortrag daran: „Jesus sagt seinen Jüngern zu, dass sie durch ihn den Himmel offen sehen werden.* Aber die ‚Himmelsleiter‘, die Himmel und Erde verbindet, wird von oben nach unten gebaut – und nicht umgekehrt! Es ist noch nie ein Mensch von sich aus in den Himmel gekommen; aber in Christus kam Gott von sich aus auf die Erde, um uns aus Liebe den Weg zu ihm zu eröffnen.“ *(Joh 1,51; 1. Mose 28,12).

Heiko Bräuning moderiert das Herbstfest: Als Pfarrer, Musiker, Autor und Journalist leitet er bei den Zieglerschen Anstalten u. a. den Fernsehgottesdienst „Stunde des Höchsten“. Ehrenamtlich ist er Synodaler der Evanglischen Landeskirche in Württemberg. Beim 4. Herbstfest war er im Gespräch mit drei besonderen „Bibelübersetzern“: Menschen, die auf je eigene und sehr bewegende Weise zu Zeugen des Evangeliums geworden sind. Tanja Kiess, die nach einer schweren Krebsoperation beinamputiert das Leben meistert. Lars Höllerer, der nach einem Motorradunfall mit 20 Jahren querschnittsgelähmt im Rollstuhl landet und sein Leben als Künstler neu erfand, indem er mit dem Mund malt. Und Peter Stegemann, ein eigentlich braver Vorzeige-Unternehmer, führte 20 Jahre lang ein Doppelleben mit außerehelichen Beziehungen, bevor seine Welt zusammenbrach.

Der Motivationstrainer David Kadel ermutigte die Gäste, in der Stille vor Gott zur Ruhe zu kommen. Als Coach von Fußballprofis erlebe er immer wieder, wie die Reizüberflutung durch Medien Menschen auspowere, anstatt ihnen neue Kraft zu geben.

Kadel predigte auch abends im Jugendgottesdienst „Jesus Lounge“, der sich direkt an das Herbstfest anschloss.

Vorträge und Interviews vom Herbstfest stehen nun auch kostenlose zum Download bereit unter: https://lebendige-gemeinde.de/herbstfest/

 

2018-10-26T17:30:48+00:00